Mode aus dem Senegal

Rama Diaw: Über uns

Platie's aus Atlantis, Kapstadt, Südafrika

 

Die eigenwilligen Taschenkreationen aus recycelten Autokennzeichen, Platie´s (=afrikaans für Nummernschilder), führen wir seit 2010.

 

Die ausrangierten Autokennzeichen stammen aus den verschiedenen Provinzen Südafrikas und werden bei Schrotthändlern eingesammelt. In der eigenen Werkstatt werden die Auto-Schilder sortiert, gereinigt, poliert, zugeschnitten, abgeschliffen und in der Mitte durchgesägt. Aus Kunstleder und Stoffen mit Fellmuster werden die Handtaschen gefertigt. Als Tragegurte dienen Sicherheitsgurte. Natürlich ist jede Tasche ein Unikat.

 

Da die Schilder in Südafrika nicht aus Metall, sondern aus Kunststoff gefertigt sind, gibt es keine Beulen und die daraus gefertigten Taschen reflektieren sogar in der Nacht!

Wenn Menschen in Bangladesh zum wiederholten Mal sterben, damit wir jede Saison neue Wegwerf-T-Shirts für den Preis einer Flasche Cola kaufen können, dann kann sich niemand davon freimachen, dass ihm oder ihr nicht irgendwie klar ist, dass dieses T-Shirt unter erbärmlichen Bedingungen produziert wurde.


Erst jetzt, nachdem über 1.100 Menschen gestorben und unzählige Kinder zu Waisen geworden sind, konnte die Clean Clothes Campaign <http://www.sauberekleidung.de/index.php/eilaktionen/faelle/272-pm-unternehmen-unterzeichnen-brandschutzabkommen>  die öffentliche Empörung nutzen und mit über einer Million Unterschriften Unternehmen, wie Tommy Hilfiger, Tchibo, H&M, C&A, Kik und andere zur Unterschrift unter ein Sicherheits- und Brandschutzabkommen bewegen.

 

Das ist gelebte Verbrauchermacht, und wir gratulieren CCC zu diesem grandiosen Erfolg. Die Medien haben natürlich die großen Textilkonzerne im Visier, aber es darf nicht vergessen werden, dass auch die große Anzahl der inhabergeführten Facheinzelhandelsgeschäfte dabei von Bedeutung sind. Es darf auch nicht vergessen werden, dass in Ländern wie Bangladesh nicht nur Bekleidungstextilien sondern auch Haustextilien wie z. B. Bettwäsche hergestellt werden.


Wir wünschen uns, dass durch die geballte Verbrauchermacht öfter positive Entwicklungen angestoßen werden. Wir Konsumenten sind ein Teil der Maschine und tragen einen Teil der Schuld, wenn Menschen leiden, damit es uns für ein paar Minuten der Freude über den niedrigen Preis besser geht. Unser Konsum ist Macht, insbesondere im Internetzeitalter. Diese Macht muss den Weg für eine gerechtere und sauberere Welt ebnen.

Mit freundlichen Grüßen
Gebr. Elmer & Zweifel GmbH & Co. KG
Linda Schall
 

Für Ihre Lebensqualität und Ihre Gesundheit

 

Textilien gelten als unsere »zweite« Haut und sind fast ständig in Kontakt mit unserer eigenen. Da ist es wichtig, nicht die falschen Sachen an Ihre Haut kommen zu lassen – Schliesslich nehmen wir über unsere Haut ebenso Schadstoffe auf, wie über Essen & Trinken. Sollten wir also nicht auch auf unsere Bettwäsche achten, in der wir ein Drittel unserer Lebenszeit liegen?

 

IVN BEST Zertifizierung

 

Vom Baumwollanbau bis zum Endprodukt finden bei Cotonea die derzeit strengsten Richtlinien für die Erzeugung von Baumwolltextilien Anwendung. Erstellt werden sie vom Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft IVN und von unabhängigen Institutionen überwacht.

  • Bei IVN BEST dürfen in der Produktionskette keine bedenklichen oder gar gefährlichen Substanzen verwendet werden. Denn was bringt es, wenn Textilien zwar aus Biobaumwolle sind, bei der Weiterverarbeitung aber bedenkliche Substanzen und Chemikalien verwendet werden.
    • Keine Verwendung von Giftstoffen (Insektizide, Herbizide, Fungizide, Entlaubungsmittej) beim Baumwollanbau, die erst nach vielen Waschvorgängen aus der Faser verschwinden
    • Nur mechanische und biologische Unkrautbekämpfung
    • Keine Kunstdünger
    • Keine Verwendung von ökologisch bedenklichen Substanzen in der Weiterverarbeitung bis zum Endprodukt, daher sehr hautfreundlich, sehr geringes allergisches Potential.
  • Bei IVN BEST muss die Fläche einer Textilie zu 100% und kein Prozent weniger aus Naturfasern aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) bestehen! Cotonea Produkte sind aus 100% Biobaumwolle, gentechnisch unverändert und ohne bedenkliche Substanzen oder Chemikalien behandelt.
  • Das Siegel IVN BEST fordert zusätzlich eine Warenflussverfolgung und Rückstandskontrolle des Endproduktes. Die Grenzwerte hierbei sind sehr viel strenger als die des Gesetzgebers. Lesen Sie mehr unter cotonea Philosophie

 

Baumwolle ist ein Rohstoff, der nach konventionellen Anbaumethoden an Energie-, Wasser- und Chemieeinsatz kaum noch zu übertreffen ist!

 

Jedes Jahr werden bis zu 20% aller weltweit produzierten Pestizide eingesetzt: Die gigantischen Mengen an Pestiziden und Kunstdünger benötigen für ihre Herstellung große Mengen fossiler Energieträger und werden oft ohne Haut- und Atemschutz versprüht. Schwere Vergiftungen und Todesfälle sind keine Ausnahmen.

 

In den Entwicklungsländern ist im herkömmlichen Anbau und in der Weiterverarbeitung der Baumwolle die Kinderarbeit weit verbreitet.

 

Viele Frauen arbeiten oft 80 Stunden und mehr pro Woche bei Hungerlöhnen, die nicht einmal zum Leben in diesen Ländern reichen, oder sie verlieren ihren Arbeitsplatz, nur weil sie schwanger sind...

 

Mit jedem gekauften cotonea-Produkt helfen Sie mit

  • beim Schutz der Natur in den Baumwollanbaugebieten
  • beim langfristigen Erhalt und bei der Verbesserung wertvoller, fruchtbarer Ackerböden
  • bei der Einhaltung der strengen ökologischen Vorschriften in allen Produktionsstufen
  • und vor allem bei der Schonung des kostbaren Trinkwassers

In den eigenen Bio-Baumwollanbauprojekten von Cotonea gilt

  • das strikte Verbot von Kinderarbeit & menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen.
  • Es gilt vom Anbau bis zum Endprodukt der Faire Handel mit den Erzeugern.


Global denken, lokal handeln! Beim zertifizierten Bio-Baumwollanbau wird auf diese Substanzen komplett verzichtet. Durch die Förderung und Vermarktung der BioBaumwolle bleiben unserer Atmosphäre große Mengen dieses Treibhausgases erspart.

Spiegel, Wandbilder & Hangups

Sue Jowell fertigt Metallcollagen auf Holzrahmen. Charakteritisch für ihre fröhlichen Collagen sind die purzelnden, fliegenden, schwebenden und tanzenden Figuren: Menschen, Tiere, Pflanzen, Katzen, Hunde, botanische Motive. Alle Figuren werden von Hand geschnitten und als Collage mit Nägeln auf das Holz befestigt. Die Farbeffekte auf Kupfer Aluminium und Messing entstehen durch das Auftragen von Säure. Jedes Stück ist individuell gefertigt, einzigartig, niemals sind zwei gleich.

 

So entstehen die bekannten Sue Jowell mirrors (Spiegel), die zwei- und dreiteiligen Wandbilder (Diptychon und Triptychon), die beliebten quadratischen Wandbilder (Art on the block), Mobiles (Sues Hang-ups) in zwei verschiedenen Größen sowie - neu - die originellen Ohrringe von Sue Jowell.

 

Insgesamt gibt es fünf verschiedene Designs mit den Themen Flora, Fauna, Menschen, Meer&Unterwasserwelt mit kleinen abstrakten Meerestieren, hervorragend für ausgefallene Badezimmer-Spiegel Rahmungen geeignet.

  • African Wildlife
  • Menschen & Tiere
  • Menschen
  • Pflanzen
  • SeaLife

 

Spiegel Standardgrößen

vertikal

H 650mm x B 1200mm  

horizontal

H 1200mm x B 650mm

quadratisch

600 mm x 600 mm

400 mm x 400 mm

800 mm x 800 mm

 

Farben & Materialien

grundsätzlich  besteht für alle fünf Designs die Wahlmöglichkeit:

Silver on Silver / Copper on silver / All Colours on silver

Design Animals

Silver on Silver / Copper on silver / All Colours on silver 

Design People

Silver on Silver / Copper on silver / All Colours on silver 

Design Animal & People

Silver on Silver / Copper on silver / All Colours on silver 

Design Floral

Silver on Silver / Copper on silver / All Colours on silver 

Design Sea Life

 

Lesen Sie mehr über Sue Jowell.