t2 Partner Accessoires Südamerika

Artecomasagua

Buenos dias, como andan?

Diese Karte ist ein kleines Kunstwerk, hergestellt aus den Blättern und Blüten getrockneter Wildblumen. Im Jahr 2001 vernichtete ein verheerendes Erdbeben die Dörfer im Hochland von Comasagua, El Salvador. Viele Familien verloren ihre Lebensgrundlage. Die Frauen dieser Dörfer begegneten der Katastrophe mit Mut und kreativer Energie. Sie gründeten den Zusammenschluss Arte Comasagua und nutzten den Reichtum der Natur für einen Neubeginn. Jede Karte ist Ausdruck für ihren Lebensmut und trägt die Signatur der Künstlerin. Contigo unterstützt Arte Comasagua beim Aufbau neuer Lebensperspektiven.

AUS DER CONTIGO INFOTHEK

Produkte

Postkarten mit wunderschönen Frauenköpfen und Kindermotiven aus getrockneten Blumen; Karten und Bilder, geschmückt mit trockenen Blumen, Blättern und Pflanzen (gesammelt und getrocknet in Umgebung von Comasagua)

Standort: San Salvador / El Salvador

Gründungsjahr 2006

Geschichte: Erdbeben im Dorf Comasagua(2001) und Kaffeekrise führen zu einer starken Verarmung in dieser Region. Ana Rosa entwickelt eine Unternehmensidee, um sichere Einkommen für ihre Mitmenschen zu schaffen. 2006 Startschuss für die Fertigung und Verkauf von Bildern und Karten mit getrockneten Wildblumen und Blättern aus der Umgebung in Zusammenarbeit mit einer Frauengruppe aus dem Dorf Comasagua

Hauptziel: Schaffung der sozialen Absicherung für diese Frauengruppe und deren Familien. Artecomasagua setzt auf Nachhaltigkeit mit nachwachsenden Rohmaterialien aus der Region. Blüten und Blätter von wildwachsenden Pflanzen werden getrocknet und zu kunstvollen Kartenmotiven arrangiert. Bei der Modellentwicklung hilft Ana Maria Piedrahita (Sapia) aus Kolumbien, sie entwirft die Vordrucke für die Frauenköpfe. Über Contigo seit 2012 auch im t2 Sortiment.

Unternehmensstruktur

Anzahl der Mitarbeiter: 1 Vollzeitbeschäftigte; 18 Teilzeitbeschäftigte

Vertrieb: 75% Export (U.S.A., Deutschland); 25% Lokaler Markt

Ziele: Bewusstmachen des künstlerischen Wertes der Produkte; Erweiterung der bestehenden Frauengruppe in Comasagua; Stärkung des Selbstbewusstseins, Verantwortungsgefühls, der Teamarbeit durch die tägliche Zusammenarbeit und Durchführung von spezifischen Seminaren

Fair Trade Aspekte

Einstufung der Fair Trade Handelspartner : FTP = Fair Trade in Progress (in Entwicklung). Artecomasagua verpflichtet sich, folgende Fair Trade Richtlinien einzuhalten: Ausschluss von Kinderarbeit, Ausschluss von Diskriminierung, Keine Diskriminierung gegenüber Frauen, Menschen mit Behinderungen, Religionszugehörigkeiten, ethnischen Minderheiten, bestimmten sexuellen Orientierungen, politischen Zugehörigkeiten, HIV-Erkrankten, Angemessene Bezahlung

Gehalt bei Artecomasagua: überdurchschnittlich,  wöchentliche Barzahlung auf Stücklohnbasis

Menschenwürdige Arbeitsbedingungen

Arbeitszeit: 5,5 Tage / Woche, 8 Stunden / Tag, Soziale Leistungen: in Nachprüfung

Arbeitsorganisation:

Ana Rosa Calderon de Graf besitzt und führt Arte Comasagua als Alleinperson

KunsthandwerkerInnen arbeiten auf Stücklohn und in Heimarbeit, nehmen Aufträge von Ana Rosa entgegen und übergeben fertig dekorierte Karten

Buchhaltung und Design: wird von Büros außerhalb bearbeitet

KunsthandwerkerInnen haben keinen Arbeitsvertrag, Arbeitszeit gestaltet sich jede von ihnen nach ihren eigenen Bedürfnissen und nach den Schulzeiten der Kinder

Fortbildungsangebote:

Trainingsseminare zur Steigerung des Selbstbewusstseins, des Verantwortungsgefühls, den Sinn für Zusammenarbeit in Gruppen, Qualitätsbewusstsein

Transparenz und Bereitschaft zur Überprüfung

Ana Rosa trifft sich mindestens zweimal pro Woche mit der ganzen Gruppe

Monitoring

LÄNDERINFORMATION AUS DER CONTIGO INFOTHEK

EL SALVADOR

Stand: März 2012

Ländername: Republik El Salvador / República de El Salvador

Klima: tropisch mit gemäßigter Hochlandzone

Lage: Mittelamerika

Landesfläche: 21.040 qkm (entspricht etwa der Fläche Hessens)

Hauptstadt: San Salvador, ca. 1,1 Mio. Einwohner

Bevölkerung: ca. 6,2 Mio., ganz überwiegend Mestizen, wenige Tausende Indigene (zusätzlich ca. 2,5 Mio. – 3,0 Mio. Salvadorianer in den USA, Mexiko und zentralamerikanischen Staaten)

Bevölkerungsdichte: ca. 285/qkm

Landessprache: Spanisch

Religionen/Kirchen: ca. 50% der Bevölkerung römisch-katholisch, erhebliche Präsenz evangelischer Freikirchen

Nationalfeiertag: 15. September, Unabhängigkeitstag (1821 von Spanien)

Regierungsform: Parlamentarische Demokratie, Präsidialsystem, 1-Kammer-Parlament, 84 Sitze

Staatsoberhaupt und Regierungschef (Präsident): Carlos Mauricio Funes Cartagena, seit dem 1.6.2009, Amtszeit bis 31.5.2014

Parteien/Parlamentssitze (Konstituierung am 1.5.2009):

FMLN – Frente Farabundo Martí para la Liberación Nacional (links): 35 Sitze, Fraktionsvors.: Norma Guevara

ARENA - Alianza Republicana Nacionalista de El Salvador (konservativ), 19 Sitze, Fraktionsvors.: Donato Vaquerano

GANA – Gran Alianza por la Unidad Nacional (Abspaltung von ARENA), 16 Sitze,Koordinator: Dr. José Nelson Guardado

PCN - Partido de la Conciliación Nacional (nationalistisch), 10 Sitze, Fraktionsvors.: Luis Roberto Angulo Samayoa

PDC – Partido Demócrata Cristiano (Mitte-rechts), 2 Sitze, Sprecher: Santos Guevara

CD – Cambio Democrático (Mitte-links), 1 Sitz, Sprecher: Douglas Avilés, ein unabhängiger Abgeordneter

Gewerkschaftsverbände:

CNTS – Confederación Nacional de Trabajadores Salvadoreños, rund 60.000 Mitglieder

CGS – Confederación General de Sindicatos, rund 50.000 Mitglieder

CSTS – Confederación Sindical de Trabajadores de El Salvador, rund 13.000 Mitglieder

CUTS – Confederación Unitaria de Trabajadores Salvadoreños, rund 10.500 Mitglieder

Ansässige Deutsche: ca. 800 (Geschäftsleute, Firmenmitarbeiter, Lehrer, Experten mit ihren Familien - zahlreiche Doppelstaatler)

Bruttoinlandsprodukt: 21,22 Mrd. USD (2010)

Bruttoinlandsprodukt (BIP) / Kopf: 3.423 USD (2010)

Währung: Seit 1.1.2001 US-Dollar als "parallele" Währung. Frühere Währung Colones (Festparität USD 1 = Col. 8,75) ist mittlerweile aus dem Wirtschaftskreislauf verschwunden.

(Quelle: Auswärtiges Amt)