Service

t2 Partner Südafrika

  • Keramik Südafrika: Julia K; Theresa Wormser, Kapula, Zizamele
  • Straußeneischmuck, Wildseide Namibia: Hui a Khoe
  • Kalahari Wildseide Namibia: Kalahari Silk Manufacturer
  • Straußeneischmuck Südafrika: Mambu, Avoova
  • Leder-und Felltaschen Südafrika: Rarity Bags, Imani Design
  • Wohnaccessoires Südafrika: Imani Design
  • Mohair Fashion & Wohnaccessoires aus der Karoo Südafrika: Hinterveld, Abafazi
  • Upcycling Südafrika: Benguela Trading, All Women Recycling
  • Schmuck, Wohnaccessoires aus Draht Südafrika: Zenzulu, Usisi
  • Wohnaccessoires aus hochfeinem Merinofilz Südafrika: Ronel Jordaan

Julia K ceramics, Johannesburg

Welcome To Julia K Ceramic Studio

 

  • Johannesburg based ceramic artist, Julia Kunstler specializes in Contemporary hand painted, functional and decorative ceramic pieces. Julia's designs are a diverse range of bright, colourful shapes, which are delightful in any setting. The beauty in her work is achieved with under glaze paints and glaze. 
  • All Julia K ceramics are hand painted and produced in South Africa, using the best quality products available. Due to the product being hand made the colours and finish will vary from order to order.
  • There are many different options for your ceramic needs; we stock a wide range of tableware, giftware, tile panels and basins for your kitchen or bathroom.
  • There are a wide variety of designs available, which can be altered to your specific needs and colour scheme.
  • Your choice of design and plate will dictate the cost of your order.
  • To care for your hand painted ceramics and to ensure you get the most use from it, please follow the care instructions:
  • Your exclusive ceramic ware should be hand washed and dried. It can be used in the oven at a low temperature

 

  • Tableware:Choose from my delicately designed and ceramic tableware, being completely hand-painted and finished. Features under plates, dinner, side, dessert, soup bowls and all the platters and serving bowls.
  • Decorative: To add that special touch and feel to your home we have vases, wall plates, pot plants, lamp bases, candlesticks and tile panels for your entertaining areas.
  • Tea and coffee: There are a variety of shapes for your coffee or tea mug. The regular straight mug and a flared or V-shape mug. These are great as gifts and for exclusive corporate gifts. The Tea set is still a special item to have in your home, there are various sizes and shapes of teapots which you can choose to suit your needs. For those who entertain regularly the espresso set for after dinner coffees are a must!
  • Bathroom accessories: To brighten up and add a colourful design to your bathroom, hand-painted basins are the way to go. These come in all shapes and sizes and can be fitted with ease! Accessories such as mugs, cotton wool pots, soap-dishes and tile panels can also be incorporated
  • Kitchenware: Fruit bowls, jugs, decorative plates, herb bowls, mixing bowls, salt and pepper set, butter dishes, cutlery holders and cookie jars are some of the many shapes you can choose from to create your special ceramic piece.

 

 

Alles Nötige ist verfügbar in Julias großen Lagerhalle in Strijdom Park, Randburg, um workshops für jedes Alter, für Hobbykeramiker, für Firmen-Events, für Kinder, Themen Parties, Fun Ladies Nights  und vieles mehr zu veranstalten. ceramic painting classes on a monthly basis or for as long as you please.

All Women Recycling, Kapstadt

Benguela Trading Franschhoek, Western Cape

Benguela Trading gehört den Brüdern Oliver und Richard. Die Familie ist sowohl in der Weinindustrie als auch im Möbelhandel aktiv. In Südafrika werden die Kollektionen aus rustikalen Käse- und Baguetteboards aus alten Eichenholzweinfässsern verkauft.

  • Situated in the heart of the winelands, Decor Accessories specialises in sourcing and manufacturing decor related products. Many of these products are made using recycled wood and handcrafted by residents of the Franschhoek community.
  • We operate as a wholesaler, supplying over 40 boutique furniture stores country wide. Internationally we are represented by agents who are responsible for marketing and distribution. 
  • Our products include the Boutique Vineyards Trudeau range of cheese and baguette boards made from recycled wine barrels, decor accessories, driftwood statues and stainless steel olive oil decanters.
  • We also have a range of bistro style folding chairs and tables, candles, wine crates and much more.

Ronel Jordan, Südafrika

<< Neues Bild mit Text >>

Abafazi Luxurious Mohair Textiles, Alicedale

Abafazi ("Die Frau" in Isixhoza & Isizulu) wurde 1992 von Produktdesignerin Ricca Turgel gegründet.

 

South African Mohair is globally acknowledged as one of the finest natural and one of the world's most exclusive fibers, with two centuries of refinement by the South African Mohair industry behind it. The added beauty of Mohair is that it is a renewable, natural resource. It provides a sustainable production chain between animal and human and therefore contributes to the long term prosperity of the Karoo region in South Africa.

The fleece of the Angora goat, Mohair dates back thousands of years to the Tibetan Himalayas, from where the Angora originated. The founding of the Mohair industry in South Africa was a stroke of good fortune after the Sultan of Turkey sent twelve infertile Angora rams and one ewe to South Africa in 1838. Unknown to the Sultan, the ewe was pregnant and gave birth to a ram kid. Thus establishing the first Angora breeding stock in South Africa. These beautiful, gentle animals ultimately found their way to the Karoo region of South Africa's Eastern Cape, where great flocks of Angoras are now farmed.

A natural, eco-friendly fibre: Angora goats are shorn twice a year and are not harmed in any way during the process. In the pursuit of perfection, the fleece has been refined through consistently high breeding standards and meticulous generic selection. Angora goats thrive in the Karoo, with its combination of hot, dry summers, and cold winters and semi-desert vegetation. This combination of best practice farming and best environment for Angora goats has set South Africa apart.

Unique qualities: South African Mohair manufacturers maximise on the fibre's unrivalled natural beauty, capitalising on its rare, natural qualities:

  • Luster: The fibre's natural luster always gives the fabrics a silky sheen.
  • Dye-reponsive: Mohair responds extremely well to dyes and retains even the most brilliant colours over time.
  • Light weight: The luxurious Mohair fabric is very light in weight but feels substantial at the same.
  • Unique insulation properties: Cool in Summer and extremely warm in Winter: Mohair breathes – absorbing and releasing atmospheric moisture thereby controlling its own 'climate' to ensure optimal comfort.
  • Crease resistant: Products made from Mohair have an innate elasticity, which ensures they hold their shape.
  • Durability: Because of its pliability mohair is rated as one of the world's most durable natural fibers.
  • Non-flammable: Mohair is virtually non-flammable, keeping you safe and chic all year around.

Avoova, Prince Albert, Karoo

<< Neues Bild mit Text >>

Usisi Designs, Pietermaritzburg, RSA

Tin Town, Südafrika

Produzent: Tin Town Südafrika
Stilvolle Kreationen mit feinen afrikanischen Motiven, aufwendig detailliert gefertigte Dekor Stücke aus Stahl in vielen Farben und Größen.Tin Town schafft dauerhafte Beschäftigung für Menschen aus benachteiligten Gemeinschaften.

Hui a Khoj, Namibia

Die von der Hui-a khoe Stiftung verkauften Ketten und Armbänders sind größtenteils aus Straußeneierscherben und werden in aufwendiger Handarbeit von den Ju/'hoansi Buschleuten / San in Namibia hergestellt. Die Schmuckherstellung nach uralter Tradition sichert die Grundversorgung der Ju/'hoansi und hilft ihnen, ihre kulturelle Identität zu bewahren.

Hui-a khoe ist ein gemeinnütziges Handwerksprojekt, das die Ju/'hoansi Buschleute aus Nyae Nyae im östlichen Buschmannland Namibias unterstützt. Hui-a khoe bedeutet gegenseitige Hilfe in der Sprache der Ju/'hoansi. Das oberste Prinzip des Projektes ist Hilfe zur Selbsthilfe. Jedes handgefertigte, aus Straußeneierschalen hergestellte Schmuckstück ist ein Unikat. 

Sue Jowell Mirrors & Art

Sue Jowell, copyright Sue Jowell

Susan Jowell erwarb ihr Diplom der Graphischen Künste an der Michaelis School of Art der Universität Kapstadt. Als Illustratorin Designerin war sie zunächst in der Werbebranche tätig, brachte eine eigene Schmuckkollektion heraus und begann schließlich mit der Ölmalerei. Die Suche nach passenden Rahmen für ihre Gemälde brachte sie schließlich auf die Idee, es selber zu versuchen: Sie begann Metallcollagen auf Holzrahmen zu applizieren und so entstanden nach und nach kunsthandwerkliche Objekte, die mittlerweile weit über Afrika hinaus bekannt sind. Sue Jowell fertigt ihre Metallcollagen in ihrer Heimatstadt Cape Town in der Nähe von Kalk Bay. Mit ihren schwarzen Mitarbeitern fertigt sie die wunderschönen Unikate in einem Gartenstudio in der Vorstadt Clovelly. Viele ihrer Auftragsarbeiten sieht man in exklusiven Game Lodges in Südafrika, in edlen Geschäften mit afrikanischem Kunsthandwerk, auserlesenen Badezimmer-Spiegeln und Wohnaccessoires. Publiziert wurde in: Craftart by Elbe Coetzee, Craft South Africa by Sue Sellschop & Wendy Goldblatt.

 

... aus Holzrahmen werden einzigartige Kunstobjekte

Sue Jowell beschlägt Holzrahmen mit Alu-Blechen, entwirft Figuren und Formen, die aus Kupfer- und Messingblechen ausgeschnitten, mit verschiedenen Patinas und geschliffenen Effekten versehen werden. Mit unterschiedlich großen Nägeln werden die Formen und Figuren auf die mit Aluminium beschlagenen Holzrahmen befestigt und rund um die Figuren das Aluminium mit einem scharfen Gegenstand eingeritzt, etwa mit einer extrem scharfen Motorrad-Speiche. Der so bearbeitete Holzrahmen ist nun zum eigentlichen Kunstobjekt geworden. Jeder einzelne ihrer so gerahmten Spiegel ist ein Unikat, weil jedes Arrangement von Formen und Figuren anders ist.

 

... Figuren und Formen

Sue Jowell liebt rückläufige Zahlen, Bewegung, Comics, Chaos. Für ihre taumelnden, drehenden, schwebenden Figuren läßt sich von ihrem eigenen Chaos inspirieren: "Ich bin der unordentlichste Person in der Welt und mein Haus ist ein schreckliches Durcheinander von Katzen, Hunden, Löffel, Gabeln, Schraubenschlüssel, Spielzeug und Kinder." Mit einem guten Auge für Bewegungen und Haltungen zeigt sie den banalen Alltag mit skurrilem Witz auf traumhafte Weise und inspiriert zu ganz unterschiedlichen Interpretationen und Phantasien der Betrachter.

 

Kalahari Wild Silk Manufacturers

 

Do, 2005-07-07 01:00Allgemeine Zeitung

 

Die Seidenkokons der Haarraupe Gonometa postica sind eine Landplage in der Kalahari. Jetzt aber soll die kommerzielle Nutzung der wilden Seide Abhilfe schaffen.

 

Die Raupe Gonometa postica verursacht jährlich das Sterben von Hunderten Rindern und Antilopen in der Kalahari. In Trockenjahren frisst das Wild und Vieh die Kokons der Raupe. Die klebrige Substanz, die den Kokon zusammenhält, kann es verdauen; die eigentliche Seide jedoch nicht. In den Mägen der Tiere verheddern sich die Fäden mit anderer aufgenommener Nahrung: das Resultat ist die Bildung von Bällchen aus unverdaulicher Seide und Pflanzenmaterial, die zu verklebten Mägen, Verstopfung und schließlich zum Tod führen.

 

1996 verendeten rund 20000 Springböcke im Süden Namibias. Sowohl kommerzielle als auch Kommunalfarmer erleiden jährlich schwere Verluste durch die Kokons der Haarraupe. Im Afrikaansen wird sie "Brandwurm? genannt wegen der Irritation, die das Haar der Raupe hinterlässt, wenn es mit der Haut von Menschen in Berührung kommt.

Für Farmer gab es bisher nur eine Lösung: Die Seidenbällchen operativ aus den Mägen der betroffenen Rinder zu operieren. Eine chemische Bekämpfung der Schädlinge hat sich als unpraktikabel erwiesen. Zum einen ist das Verbreitungsgebiet viel zu groß ist, zum anderen wäre eine solche Vorgehensweise mit hohen Kosten verbunden. Der dritte Faktor ist das Ökosystem: Der Mist der Raupe ist ein wichtiger Dünger für die Bäume und Büsche in der Kalahari, während die Eier und Larven der Gonometa postica eine Nahrungsquelle für rote Wespen und verschiedene Arten von Fliegen darstellen.

 

Wildseide-Experte Ian Cummings hat jedoch eine perfekte Lösung parat. Seit zwei Jahren lässt er die Kokons der Haarraupe ernten und verarbeitet sie zu Seide. Das Produkt nennt sich "Kalahari Wild Silk? und ist in bunten, flauschigen Tüchern und Schals zu haben.

 

Cummings hat seine Erfahrungen mit Seide in Madagaskar gesammelt. Dort wird seit Jahrhunderten wilde Seide produziert. Sie nimmt einen wichtigen Stellenwert im Leben der ländlichen Bevölkerung ein. So wickelt man beispielsweise Tote in Seidentücher, erzählt Cummings' Ehefrau Jenny. Das Ehepaar hat in Madagaskar und später auch in Südafrika jahrelang in der etablierten Seidenindustrie gearbeitet, Märkte erschlossen und die Einfärbung von wilder Seide initiiert.

 

Als Ian Cummings von dem Problem der Gonometa postica in der Kalahari erfuhr, siedelte er in den namibischen Südenort Leonardville um, wo Kalahari Wild Silk nun seinen Sitz hat.

 

Er habe drei Jahre in der Kalahari Nachforschungen betrieben, um herauszufinden, ob eine Nutzung der wilden Seide nachhaltig ist, sagt Cummings. Die Machbarkeitsstudie wurde von der kanadischen Firma Oxfam finanziert und vom namibischen Landwirtschaftsministerium unterstützt. Heute ist Cummings überzeugt: "Jeder Beteiligte in dieser Angelegenheit ist ein Gewinner.?

 

Rund 300 Farmarbeiter verdienen sich ein Nebeneinkommen mit dem Ernten der Seidenkokons. Nur Kokons, aus denen die Motten bereits geschlüpft sind, werden geerntet. Sieben Tonnen Rohseide hat Kalahari Wild Silk in zwei Jahren geerntet. "Ich schätze, dass momentan weitere 1000 Tonnen Kokons in der Kalahari herumliegen?, sagt Ian Cummings.

 

Im Oktober 2004 startete Kalahari Wild Silk mit dem Weben. Die Firma hat heute 18 Festangestellte. Bisher werden vor allem Schals und dekorative Tücher hergestellt. Die Ibenstein Weberei bei Dordabis hat ebenfalls mit der Verarbeitung der Seide begonnen. Bisher gibt es allerdings nur eine offizielle Verkaufsstelle für die Produkte von Kalahari Wild Silk: in der Design Gallery in der Maerua Mall von Windhoek. Cummings und seine Frau Jenny betreiben außerdem einen Stand auf dem Biomarkt, der jeden Samstag bei der Stephanuskirche in Windhoek stattfindet. Und dann gibt es noch eine Verkaufsstelle in Kapstadt.

 

Für Cummings ist klar, dass der nächste Schritt die umfassende Vermarktung von Kalahari Wild Silk wäre. Doch gerade zu diesem kritischen Zeitpunkt ist die Förderung des namibischen Landwirtschaftsministeriums zu einem Ende gekommen. Das Ministerium hatte im vergangenen Jahr die namibische Geschäftswelt aufgerufen, in das Großprojekt zu investieren. Der Aufruf stieß auf taube Ohren. "Die Seidenindustrie ist in Namibia noch gänzlich unbekannt?, sagt Jenny Cummings. "Mein Mann ist der Einzige, der sich damit auskennt.? Nun sucht das südafrikanische Ehepaar auf eigene Faust nach Investoren.

 

Eines steht für die Cummings fest: Sie wollen das Projekt nicht aufgeben. "Unsere Leidenschaft gehört der wilden Seide?, sagt Jenny Cummings. Kalahari Wild Silk schafft Arbeitsplätze im unterentwickelten Süden des Landes. Es erlöst die Farmer von einer Landplage. Und irgendwann wird es Profite abwerfen, die zu einem weiteren Ausbau dieser neuen Industrie führen können.

t2 Winteraktion bis Ende November

t2 Wunschküchen

Wohnküche Erle

Wohnküche Eiche ...

..... mit integrierter Hobelbank

Wohnküche Erle mit Schwarzstahl

t2 Möbel / Balonier Naturstein

Asien und Afrika 2021

t2 Laden

Pariser Strasse 115

55268 Nieder-Olm

Telefon +49 6136 924711
Fax +49 6136 924712

silke.friedrich[at]t2-moebel.de

www.t2-moebel.de

 

Mo-Fr 10.00-18.30 Uhr durchgängig

Sa 9.00-13.00 Uhr
und nach Absprache

t2 Werkstatt

Am Alten Bahnhof 10

55278 Hahnheim

Telefon +49 6737 8567
Fax +49 6737 8889

E-Mail info[at]t2-moebel.de

 

nach Absprache

Mo-Fr 8.00-18.00 Uhr

Sa 9.00-13.00 Uhr

Schulbau in Norduganda

Der Gesamterlös aus dem Verkauf unseres Recycling-Papierschmucks im t2 Laden geht seit Jahren zu 100% in das Hilfswerk FNTS: From Nobody to Somebody, Video, Verein From Nobody to Somebody e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Tischlerei t2 Möbel GmbH